Zum Festtag der japanischen Kultur kamen dieses Jahr knapp 600.000 Besucher an den Rhein. Neben dem vielfältig gestalteten Bühnenprogramm bot vor allem die große Anzahl an Cosplayern ein eindrucksvolles Bild. Auf der Bühne konnte man neben Gesangsdarbietungen auch die alljährliche Aufführung traditioneller Trommelkünste bewundern. Im Vergleich zu den Vorjahren waren spürbar weniger Besucher vor Ort, was allerdings zu dem positiven Umstand beigetragen hat, dass man problemlos über die gesamte Strecke des Japan Tags laufen konnte ohne Stecken zu bleiben. Zu den Ständen, an denen man sich über das traditionelle und moderne Leben in Japan informieren könnte, gab es an mehreren mobilen Küchen japanische Köstlichkeiten wie zum Beispiel Sushi und Teppanyaki zu probieren.

There are no photos with those IDs or post 73152 does not have any attached images!