WERBUNG

Im Rahmen der aktuell laufenden Tour unter dem klangvollen Namen SANG hat uns der Solokünstler Rede und Antwort gestanden. Um euch in Stimmung für die beiden anstehenden Deutschlandkonzerte zu bringen, haben wir das Ergebnis des Interviews im folgenden für euch zusammengestellt.

Ohanami: Wir freuen uns dich in einigen Wochen wieder in Europa willkommen zu heißen. Um dich den Leuten vorzustellen, die erst kürzlich auf
dich und deine Musik gestoßen sind ein wenig mehr von dir als Künstler und Musiker mitzuteilen.
Für den Anfang, würdest du dich unseren Lesern, vorallem jenen die dich noch nicht solange kennen, einmal kurz vorstellen?

KAMIJO: Ich bin KAMIJO, ein romantischer Sänger, mit einer Liebe zu schönen Sachen.

Ohanami: ielleicht kannst du uns ein bisschen über deine Karriere als Solomusiker erzählen. Was war deine Motivation dahinter und welche Botschaft
möchtest du damit transportieren, sowohl generell als auch in deinem aktuellen Material?

KAMIJO: Nachdem die Aktivitäten von Versailles engestellt wurde, habe ich ein Soloprojekt angefangen um mich hundertprozentig auszudrücken.

Ohanami: Vorallem in Bezug auf den Prozess des Songwriting beziehnungsweise der Komposition, wo nimmst du aktuell Inspiration her?

KAMIJO: Aktuell ziehe ich meine größte Inspiration aus der Theorie um das Überleben von Louis XVII., ebenso wie dem Grafen von Saint Germain.

Ohanami:Bezüglich deines aktuellen Materials, wo liegt dein Fokus, sowohl musikalisch, wie auch stilistisch?

KAMIJO:Mein aktueller Fokus liegt auf den Aspekten von Sang und der Symphonie der Vampire.

Ohanami: Wie fühlt es sich an wieder in Deutschland zu sein? Hat sich seit deiner letzten Ankunft etwas an deinen Erwartungen geändert?

KAMIJO: Ich erwarte vorallem euer Lächeln zu sehen.

Ohanami: Hast du während deines Aufenthalts irgendwelche besonderen Aktivitäten geplant?

KAMIJO: Tatsächlich würde ich gerne eine Party in einem Schloss feiern.

Ohanami: Wie bereitest du dich auf Konzerte vor? Gibt es ein bestimmtes Ritual, dass du vor jedem einzelnen Konzert ausführst?

KAMIJO: Bevor ich auf die Bühne gehe, nehme ich immer eine Portion Manuka-Honig ein.

Ohanami: Wieviel von deinen Erfahrungen, wenn du Unterwegs auf einer Konzertreise bist, finden Einzug in dein musikalisches und künstlerisches Auftreten?

KAMIJO: Alle Erfahrungen, die ich in meinen unterschiedlichen Projekten gemacht habe, weben sich in meine Arbeiten als Solokünstler ein, besonders auf klanglicher Ebene.

Ohanami: Welche Worte möchtest du deinen Fans mit auf den Weg geben, vorallem jenen die gerade erst in deinen Fanzirkel eingetreten sind, seid du das letzte Mal
in Europa aufgetren bist und bisher keines deiner Konzerte erleben konnten?

KAMIJO: Erwartet ein Konzert, dass ihr wir einen Film auf euch wirken lassen könnt-