WERBUNG

Für viele Fans war dies der Knaller der diesjährigen gamescom. Das Final Fantasy / Disney Crossover KINGDOM HEARTS bekommt nämlich endlich seine lange, lange erwartete Fortsetzung. Auf dem Showfloor gab es zwei Gameplay Demos (die von der E3),  zum selbst anzocken, was natürlich von einer Rekordbesucherzahl genutzt wurde, um sich selbst ein Bild vom neuen Teil zu machen.

Die beiden Demos gaben dabei einen Einblick in zwei verschiedene Aspekte des Spieles. In der Toy Story Welt gab es einen Eindruck von der frei erkundbaren Spielewelt, während in Olympus in gigantischer Boss besiegt werden sollte.

Die Fights sind besonders cinematisch in Szene gesetzt. Attacken werden alle Nase lang durch cutscene-artige Sequenzen unterbrochen, was zwar cool ausschaut, aber auch den Spielfluss deutlich in’s Stocken bringt. Die gescripteten Elemente wirkten allerdings schlüssig und bauten ein tolles Spielerlebnis auf.

Musikalisch, sowie grafisch ist Kingdom Hearts ein Fest. Im Toy Story Level ist kein Unterschied zu den Pixar Filmen zu erkennen, so dass man quasi das Gefühl hat, einen interaktiven Toy Story Film spielen zu können.