Wettertechnisch konnte der Abend des 08. März schon mal nicht punkten. Umso besser, dass sich die wartenden Fans ihre Stimmung nicht verregnen ließen. Auf dem Programm standen zum einen Scargot, eine Progressive-Metal Formation aus dem Raum Essen und die japanische New Wave/Punk Band Plasticzooms.

Den Anfang machten an diesem Abend die Jungs von Scargot, die bei dieser Show als Support spielten. Kennen tut man diese schon von anderen Konzerten, unter Anderem spielten sie bereits für Szenegrößen wie Oz. Optisch konnten Scargot mit einem durchgehenden und stilechten, schlichten Schwarz punkten, das bis hin zu den Instrumenten reichte. Gespielt wurden insgesamt 8 Songs, darunter 2 Songs die noch nie zuvor irgendwo zu hören waren. Zwar waren diese nicht von ihrem ersten Album, das in der ersten Hälfte diesen Jahres erscheinen soll, dennoch handelte es sich um bisher unveröffentlichte Songs. Ansonsten gaben die 5 Jungs Songs ihrer zuvor erschienen EPs Freak of Nature und Buried Like a Treasure zum Besten. Eindeutig eine würdige Vorgruppe, die sich immer wieder lohnt.

Copyright: Ohanami.de

Scargot Set List:
PIECE
Tread Lightly
Reign of Ashes
WRECKED
ZUT
Blood Betrayal
Down to Earth
Revenge is all

Nach einer energiegeladenen Show betrat dann der Mainact des Abends die Bühne. Plasticzooms boten dem anwesenden Publikum einen schönen Kontrast zur harten Vorgruppe.
Genauso energiegeladen aber durch und durch tanzbar präsentierte sich das ehemals in Berlin ansässige New Wave Trio Plasticzooms an diesem Abend. Besonders ist hier auch das Publikum zu erwähnen, das bemerkenswerterweise den kompletten Abend durchgetanzt hat. Ohne große Pausen zwischen den Songs spielten die 3 einen Song nach dem anderen und um pünktlich zur nach der Show angesetzten Signierstunde fertig zu sein stimmten Bassist Jun und Gitarrist Tom ihre Instrumente einfach kurzerhand schon während der Songs um. Im Gegensatz zu Scargot, die momentan noch an ihrem ersten Longplayer schrauben, veröffentlichten Plasticzooms erst im Januar ihr neues und gleichnamiges Studioalbum, von dem die Band an diesem Abend auch einige Songs spielten. Ein bunter Mix aus alten und neuen Songs war das, was die angeströmten Fans an diesem Abend in bewegung hielt und wir hoffen, dass es der Band genauso viel Spaß gemacht hat wie der tanzenden Menge. Noch bis zum 22. April treibt es die Band auf dieser großen Europatour quer über den Kontinent.
Plasticzooms machen einfach immer wieder Spaß; die Jungs wissen genau was sie tun und was sie wollen, umso schöner mit ihnen auf einem Konzert den Release ihres neuen Albums zu feiern. Kein Wunder also, dass sich nach kurzer Zeit auch die Jungs von Scargot unter das tanzende Publikum gemischt hatten. Nach einer wahnsinnigen Show und 15 Songs stimmten die 3 um kurz vor 11 mit „Time In The Cellar“ den letzten Song des Abends ein und das Publikum war wirklich bis zur letzten Note Feuer und Flamme.

Copyright: Ohanami.de

PLASTICZOOMS Set List:
Frontal Attack
The Future
Crack
Quite Clearly
Veiled Eyes
Synesthesia
B.U.G.
Smoke Motion
Night and Hurt
MASKED
To Cut A Long Story Short
Highway
U12
Minds
Sakura

encore:
Time In The Cellar