WERBUNG

Nachdem Streaming Dienst Netflix ja 2018 ordentlich auf der Anime Schiene nachgelegt und auch einige Realverfilmungen von populären Klassikern veröffentlicht hat, ist nun der nächste, große Anime Hit in der Produktionsröhre.

„Cowboy Bebop“ ist für viele eine Kindheitserinnerung. Spätabends wachbleiben und auf MTV Anime schauen war für unsere Generation wohl prägend. Umso größer werden die Erwartungen an die kommende Realverfilmung dieser Anime-Serie sein.

Eines vorab: Es wird hier nicht so laufen wie bei Death Note und Bleach. Cowboy Bebop wird kein Film, sondern eine 10 Folgen lange Serie. Diese jazzige Geschichte von Spike Spiegel, Jet Black, Faye Valentine und Radical Ed wird in einer Co-Produktion von Netflix und Tomorrow Studios entwickelt und von Andre Nemec, Josh Applebaum, Jeff Pinkner und Scott Rosenberg von Midnight Radio – sowie Yasuo Miyakawa, Masayuki Ozaki und Shin Sasaki von Sunrise Inc produziert. Der Regisseur der Anime Vorlage Shinichiro Watanabe wird als Berator am Set sein.

Wann genau die Realverfilmung des Anime Spektakels aus den späten 90ern an den Start gehen soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir sind aber gespannt und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Titelbild: Sunrise Inc